Termin

Variante Varrigsen

Beginn der Auslegungsfrist: 09.03.2020
Ende der Auslegungsfrist: 08.04.2020

Rathaus Delligsen

Montag 09.03.2020

Nähere Informationen bei Heinz-Jürgen Siegel

Termin

Ende der Einspruchsfrist

Letzter Termin der Einwendungen: 08.05.2020

BNetzA

Mittwoch 08.04.2020

Nähere Informationen bei Heinz-Jürgen Siegel

Kontakt | Impressum | Sitemap 

NACHRICHTEN
06.02.2020: Alternativer Trassenkorridor? [Mehr]
18.01.2020: Süd.Link Planungsstand [Mehr]
20.11.2019: Süd.Link Planfeststellung Vorarbeit [Mehr]
20.09.2019: Wahle - Mecklar: Klagen abgewiesen [Mehr]
09.07.2019: Einwendungen der BI Delligsen [Mehr]
30.06.2019: Resolution des Gemeinderates [Mehr]
   

Hilfe Suchen

Suchen Sie bitte etwas mit lediglich einem oder mit sehr wenig (2 oder 3) Wörtern. Ein Wort kann vollständig buchstabiert werden oder es kann mit nur den ersten Buchstaben eingegeben werden. Falls lediglich einige Buchstaben, wird das Suchergebnis bestehen aus allen Ergebnissen mit Wörtern in welchen diese Reihenfolge von Buchstaben vorhanden ist.

Streitgespräch im NDR

Nachricht vom 12.09.2010

Zu allen Nachrichten

 

HGÜ-Pilotprojekt am Horizont?

Vor rund 200 Besucher/innen im vollbesetzten Forum des Roswitha-Gymnasiums befasste sich die Hörfunksendung "Jetzt reicht's" von NDR 1 Niedersachsens mit seinem Moderator Hans-Jürgen Otte mit dem Vorhaben der 380-KV-Höchstspannungsleitung von Wahle nach Mecklar.

In der einstündigen Diskussionsveranstaltung legten Bürgermeister Heinz-Gerhard Ehmen, Norbert Braun von der Bürgerinitiative "Freileitungsgegner Bad Gandersheim-Kreiensen" , Staatssekretär Friedrich-Otto Ripke aus dem Niedersächsischen Ministerium für Landesentwicklung und Geschäftsführer Lex Hartmann vom Netzbetreiber "transpower" ihre Sichtweise dar.

Neben diesen Podiumsteilnehmern kamen auch Teile der Zuhörerschaft zu Wort und gaben ihr Statement ab. Es wurde erneut deutlich, dass aus verschiedenen Gründen heraus als einzig vertretbare Variante eine Voll-HGÜ-Erdverkabelung der 380-KV-Höchstspannungsverbindung akzeptabel sein kann.

Es sei im Wesentlichen die Politik, die nach den Aussagen des Transpower-Geschäftsführers Lex Hartman die Verlegung eines Erdkabels verhindert.

Staatssekretär Ripke will mit Berlin verhandeln, ob der Bund ein HGÜ-Pilotprojekt im Rahmen der des neuen Energiekonzepts der Bundesregierung unterstützen wird.

Das dann aber dann doch nicht alles so ganz einfach ist, zeigte das Streitgespräch im Rahmen der NDR-1-Sendereihe „Jetzt reicht’s“.
Die Sendung kann in der NDR Mediathek noch einmal angehört werden. Suchwort "Wahle"

NDR Mediathek

 

 

 

 

Verantwortlichkeit (Impressum): Heinz-Jürgen Siegel E-Mail, 1. Vorsitzender, Delligsen, Niedersachsen
Copyright 2014 (Impressum)
Letztes Update dieser Seite: September 2010.