Kontakt | Impressum | Sitemap 

NACHRICHTEN
01.06.2017: Anträge zum Untersuchungsrahmen [Mehr]
25.04.2017: Anträge zur Bundesfachplanung [Mehr]
11.04.2017: Bericht über JHV 2017 [Mehr]
09.03.2017: Die Kuh ist noch nicht vom Eis... [Mehr]
26.02.2017: Boden ist ein wertvolles Gut... [Mehr]
27.01.2017: Info-Veranstaltung [Mehr]
   

Hilfe Suchen

Suchen Sie bitte etwas mit lediglich einem oder mit sehr wenig (2 oder 3) Wörtern. Ein Wort kann vollständig buchstabiert werden oder es kann mit nur den ersten Buchstaben eingegeben werden. Falls lediglich einige Buchstaben, wird das Suchergebnis bestehen aus allen Ergebnissen mit Wörtern in welchen diese Reihenfolge von Buchstaben vorhanden ist.

Mc Allister will verhandeln

Nachricht vom 14.09.2010

Zu allen Nachrichten

 

Mc Allister will mit der Kanzlerin verhandeln

Ministerpräsidenten David McAllister besuchte am Samstag, den 11. September 2010 Bad Gandersheim.

Zentrales Hauptanliegen war die 380-kV-Problematik. Besorgte Bürger sprachen den Ministerpräsidenten auf offener Straße an, Mitglieder von Bürgerinitiativen übergaben Resolutionen und Protestschreiben. Immer wieder die zentrale Forderung, die Freileitung als Erdkabel zu installieren.

Mc Allister: "Die zuständigen niedersächsischen Behörden und meine Landesregierung gehen davon aus, dass die Netzbetreiber ihre Möglichkeiten zur Teilverkabelung vollständig nutzen. Unvollständige Anträge können abgelehnt werden."

Die Vorsitzenden der CDU-Verbände Altes Amt, Bad Gandersheim und Kreiensen, Christel Eppenstein, Timo Dröge und Beatrix Tappe-Rostalski, intervenierten ebenfalls bei ihrem Parteifreund und Landesvorsitzenden McAllister wegen der umstrittenen Höchstspannungsleitung. Sie übergaben eine gemeinsame Resolution und appellierten an den MP, das Anliegen der betroffenen Bürger Bundeskanzlerin Angela Merkel vorzutragen. "Ich werde das am Sonntag tun", versprach der Ministerpräsident prompt.
(Quelle: Gandersheimer Kreisblatt über www.netzausbau-niedersachsen.de)

Mc Allister: Besuch in Bad Gandersheim

 

 

 

 

Verantwortlichkeit (Impressum): Heinz-Jürgen Siegel E-Mail, 1. Vorsitzender, Delligsen, Niedersachsen
Copyright 2014 (Impressum)
Letztes Update dieser Seite: Oktober 2011.