Kontakt | Impressum | Sitemap 

NACHRICHTEN
01.06.2017: Anträge zum Untersuchungsrahmen [Mehr]
25.04.2017: Anträge zur Bundesfachplanung [Mehr]
11.04.2017: Bericht über JHV 2017 [Mehr]
09.03.2017: Die Kuh ist noch nicht vom Eis... [Mehr]
26.02.2017: Boden ist ein wertvolles Gut... [Mehr]
27.01.2017: Info-Veranstaltung [Mehr]
   

Hilfe Suchen

Suchen Sie bitte etwas mit lediglich einem oder mit sehr wenig (2 oder 3) Wörtern. Ein Wort kann vollständig buchstabiert werden oder es kann mit nur den ersten Buchstaben eingegeben werden. Falls lediglich einige Buchstaben, wird das Suchergebnis bestehen aus allen Ergebnissen mit Wörtern in welchen diese Reihenfolge von Buchstaben vorhanden ist.

Netzausbau: aktueller Stand

Nachricht vom 09.05.2012

Zu allen Nachrichten

 

Bundesnetzagentur berichtet über Netzausbau

Der Ausbau des Stromnetzes kommt nur schleppend voran.

Nach dem beschleunigten "Atomausstieg" hat das Parlament durch die Novellierung des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) und die Verabschiedung des Netzausbaubeschleunigungsgesetzes (NABEG) der Bundesnetzagentur (BNetzA) weitreichende Zuständigkeiten im Zusammenhang mit dem Ausbau der Höchstspannungsnetze übertragen. Im Rahmen dieser Aufgaben wird ein nationaler Netzentwicklungsplan (NEP) erstellt und der Ausbau des Stromnetzes beobachtet (vgl. auch unsere "Nachrichten" vom 19.07., 25.11. und 20.12.2011).

Die Bundesnetzagentur hat auf der Grundlage ihrer quartalsweisen Berichte und ergänzenden Angaben der Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) ein detailliertes EnLAG-Monitoring vorgenommen. Lediglich 11,7 % (= 214 km) der von 2008 bis 2018 zu errichtenden Übertragungsleitungen mit einer Gesamtlänge von 1.834 km sind bisher fertiggestellt. Der Stand der einzelnen Projekte und ihr ungefährer Verlauf lassen sich in der Deutschlandkarte "Stand der vordringlichen Stromtrassen gemäß Energieleitungsausbaugesetz (EnLAG)" erkennen. Auch die Trasse "Wahle - Mecklar" gehört dazu.

Es handelt sich hier um Strecken, deren Bedarf per Gesetz (EnLAG) bereits festgelegt worden sind.

EnLAG - Monitoring


Die nach NABEG vorgesehenen und durch den nationalen Netzentwicklungsplan noch zu errichtenden Strecken sind hierin nicht enthalten.


Zum Ausbau der Übertragungsnetze (NABEG)

 

 

 

 

Verantwortlichkeit (Impressum): Heinz-Jürgen Siegel E-Mail, 1. Vorsitzender, Delligsen, Niedersachsen
Copyright 2014 (Impressum)
Letztes Update dieser Seite: Mai 2012.