Kontakt | Impressum | Sitemap 

NACHRICHTEN
23.07.2021: Neuer Vorstand gewählt [Mehr]
18.06.2021: BI unterstützt Fledermausschutz [Mehr]
29.04.2021: Planfeststellung Sued.Link-Leinetal [Mehr]
26.03.2021: BNetzA_Entscheidung [Mehr]
13.03.2021: JHV 2021 verschoben [Mehr]
29.08.2020: Erneute Nachbeteiligung [Mehr]
   

Hilfe Suchen

Suchen Sie bitte etwas mit lediglich einem oder mit sehr wenig (2 oder 3) Wörtern. Ein Wort kann vollständig buchstabiert werden oder es kann mit nur den ersten Buchstaben eingegeben werden. Falls lediglich einige Buchstaben, wird das Suchergebnis bestehen aus allen Ergebnissen mit Wörtern in welchen diese Reihenfolge von Buchstaben vorhanden ist.

BI unterstützt Fledermausschutz

Nachricht vom 18.06.2021

Zu allen Nachrichten

 

Der Vorstand der Delligser Bürgerinitiative hat in seiner Vorstandssitzung im Juni 2021 beschlossen, eine eingegangene Spende in Höhe von 1.000,00 € für die lokale Bildungs- und Informationsarbeit über Fledermäuse und für die Pflege verletzter Tiere im BUND-Fledermauszentrum in Hannover und der Auswilderung nach ihrer Genesung zu verwenden.

Mehrfach hatte die Bürgerinitiative im Bundesplanverfahren für den Planungskorridor der Höchstspannungsverbindung Sued.Link darauf verwiesen, dass möglicherweise durch das Magnetfeld der 525 000 Volt-Leitung das Orientierungsvermögen der Fledermäuse gestört werden könnte, denn durch die Höchstspannungsverbindung wird ein Magnetfeld aufgebaut, das eine dem Erdmagnetismus vergleichbare Stärke aufweist. Die Felder würden sich überlagern und können im Extremfall zur Auslöschung oder Verdoppelung der Magnetfeldstärke führen. Die Fledermäuse sind jedoch für ihre Orientierung auf den Erdmagnetismus angewiesen.

Die ursprünglich geplante Führung des Trassenkorridors hätte die neu eingerichteten Schutzgebiete „Laubwälder und Klippenbereiche Hils – Selter – Greener Wald“ durchtrennt. Fledermäuse reagieren empfindlich auf Veränderungen ihrer Umgebung. Die Bürgerinitiative hatte daher mehrfach wissenschaftliche Untersuchungen eingefordert. Bei dem jetzt beschlossenen Korridorverlauf werden die Schutzgebiete nur noch seitlich (mit einem Schutzabstand) tangiert.

Dieses Engagement hatte einen Delligser Bürger dazu bewogen, der Bürgerinitiative eine Spende in Höhe von 1.000 € mit der Zweckbindung „Fledermausschutz“ zuzuwenden.

Nach Rückfragen bei und Beteiligung von verschiedensten betroffenen Einrichtungen und Behörden (Forst- und Gemeindeverwaltung, Oberschule, Fledermausschutzbeauftragter des NLWKN) hat nun der Vorstand der BI sich entschieden, die Spende aufzuteilen:

  • 600,00 € an die Oberschule Delligsen für die Herstellung von Fledermaus-Nistkästen und für didaktische Maßnahmen zur Aufklärung über die Fledermäuse;
  • 400,00 € an das BUND-Fledermauszentrum zur Pflege verletzter Fledermäuse und ihre Auswilderung nach Gesundung.

 

 

 

 

Verantwortlichkeit (Impressum): Heinz-Jürgen Siegel E-Mail, 1. Vorsitzender, Delligsen, Niedersachsen
Copyright 2014 (Impressum)
Letztes Update dieser Seite: .