Kontakt | Impressum | Sitemap 

NACHRICHTEN
23.07.2021: Neuer Vorstand gewählt [Mehr]
18.06.2021: BI unterstützt Fledermausschutz [Mehr]
29.04.2021: Planfeststellung Sued.Link-Leinetal [Mehr]
26.03.2021: BNetzA_Entscheidung [Mehr]
13.03.2021: JHV 2021 verschoben [Mehr]
29.08.2020: Erneute Nachbeteiligung [Mehr]
   

Hilfe Suchen

Suchen Sie bitte etwas mit lediglich einem oder mit sehr wenig (2 oder 3) Wörtern. Ein Wort kann vollständig buchstabiert werden oder es kann mit nur den ersten Buchstaben eingegeben werden. Falls lediglich einige Buchstaben, wird das Suchergebnis bestehen aus allen Ergebnissen mit Wörtern in welchen diese Reihenfolge von Buchstaben vorhanden ist.

Neuer Vorstand gewählt

Nachricht vom 23.07.2021

Zu allen Nachrichten

 

Vorstand: Neuwahl oder Auflösung?

Die diesjährige Jahreshauptversammlung konnte der Vorsitzende, Heinz-Jürgen Siegel, in Anwesenheit des Bürgermeisters Stephan Willudda und der Landtagsabgeordneten Sabine Tippelt im Forum
der Oberschule Delligsen eröffnen. Ein besonderer Gruß ging an
den Ältesten in der Runde, Herrn Peter Scheer, der sich seit der ersten Stunde an den Aktivitäten der Bürgerinitiative beteiligt hatte.

Da Heinz-Jürgen Siegel im Vorfeld der Versammlung angekündigt hatte, in diesem Jahr aus Alters- und Gesundheitsgründen nicht
mehr erneut für den Vorsitz zu kandidieren, betrachtete er in seinem Jahresbericht für das Geschäftsjahr 2020 rückblickend auf die vergangenen Jahre die komplexe Entscheidungsfindung zur Findung des Trassenkorridors für den „Sued.Link“.

Bereits 2014 sollte nach einem Vorschlag der Netzbetreiber, die Trasse als Freileitung im Wesertal verlegt werden. Diesem Vorschlag folgten noch weitere vier "ernst zu nehmende" Vorlagen, keine war ursächlich durch Bürgerinitiativen veranlasst. Bei jeder Variante musste die BI Delligsen jedoch in ihren Stellungnahmen klarmachen, dass die Verlegung eines Erdkabels im Bereich der stillgelegten Mülldeponie Doershelf und im Dolinen-(Erdfall-)gebiet zwischen Varrigsen und Ammensen auf erhebliche Schwierigkeiten und Risiken stoßen würde. Erst beim letzten Vorschlag („Variante Leinetal“) kamen die Vorhabenträger und die Bundesnetzagentur übereinstimmend zur Erkenntnis, mit dieser Korridorvariante – bei ansonsten vergleich-
barem Belastungspotential – die Option auf eine weniger risikoreiche Trassenführung gefunden zu haben.

Der Vorsitzende betonte erneut und abschließend, dass der Vorschlag für den jetzt entschiedenen Trassenkorridorverlauf nicht von der Delligser Bürgerinitiative ausgegangen sei. Jedes Mal seien die zur Diskussion stehenden Varianten von der Bundesnetzagentur mit gleicher Tiefe bewertet worden. "Auch bei der Entscheidung im Raumordnungsverfahren für die Höchstspannungsverbindung
„Wahle - Mecklar“ in 2011 sind allein die Anzahl der potenziellen Konflikte Ausschlag gebend für die gewählte Variante gewesen." erinnerte Heinz-Jürgen Siegel.

Besonders erfreulich sei die Anerkennung unserer Arbeit durch die Bevölkerung gewesen. So habe jüngst Helmut Fricke aus Delligsen mit einer Spende in Höhe von 1.000 € den Einsatz der BI für den Schutz von Fledermäusen honoriert.


Der Vorstand hatte beschlossen, die Summe aufzuteilen:
  • 600,00 € an die Oberschule Delligsen für didaktische Maßnahmen zur Aufklärung über die Fledermäuse;
  • 400,00 € an das BUND-Fledermauszentrum, Hannover, zur Pflege und Auswilderung verletzter Fledermäuse.
In der Aussprache über die Vorstandsarbeit hob Bürgermeister Willudda hervor, dass sich nach seiner Beobachtung in der BI in den vergangenen Jahren Fachkompetenz und Engagement getroffen und für den Flecken Delligsen zu sehr erfreulichen Ergebnissen geführt hätten.

Turnusmäßig stand in diesem Jahr die „Wahl des Vorstandes“ auf der Tagesordnung. Zuvor erörterte die Mitgliederversammlung eingehend die demnächst anstehenden Aufgaben für die Bürgerinitiative (Rückbau der 220 kV-Leitung, Planfeststellung des Sued.Link, mögl. Erweiterungen des Höchstspannungsnetzes). Erneut bestätigte Heinz-Jürgen Siegel, dass er nicht mehr kandidieren werde. Auch Ulrike Reschke musste aus persönlichen Gründen die Arbeit als Kassenführerin aufgeben.

Angesichts der besprochenen Aufgaben erklärte sich der Mitstreiter Eric Grotjahn aus Varrigsen bereit, für die Aufgabe als 1. Vorsitzender zu kandidieren. Der bisher als Beisitzer im erweiterten Vorstand mitwirkende Thomas Krengel, Förster in Delligsen, war bereit, die Aufgabe als Kassenführer zu übernehmen. In den anschließenden Wahlen wurden außerdem die bisherigen stellvertretenden Vorsit-zenden Ferdinand Funke und Alfred Müller sowie alle bisherigen Beisitzerinnen und Beisitzer einstimmig mit einer Enthaltung gewählt. Den bisherigen Vorstandsmitgliedern wurde für ihre Arbeit gedankt, der Vorstand wurde entlastet. Der neue geschäftsführende Vorstand wird nun gebildet aus

Eric Grotjahn, 1. Vorsitzender

Ferdinand Funke, stellvertretender Vorsitzender
Alfred Müller, stellvertretender Vorsitzender

Friederike Ahlswede-Sannecke, Schriftführerin
Thomas Krengel, Kassenführer

Alle Beisitzerinnen und Beisitzer wurden erneut bestätigt:
Marcello Asquino, Andreas Feldgiebel, Bodo Hage, Rolf Heise, Dr. Susanne Lorberg, Adolf Nobel, Sabine Samra, Lutz Tekluck, Arndt Thomas, Sabine Tippelt, Hans-Georg Wittmann und Wolfgang Woitag.

bild

Neu gewählte und bisherige Mitglieder des geschäftsführenden Vorstandes:
E. Grotjahn, 1. Vorsitzender, F. Ahlswede-Sannecke, Schriftführerin, H.-J. Siegel, T. Krengel, Kassenführer, U. Reschke
Nicht auf dem Bild, aber in der Vorstandswahl bestätigt: F. Funke, A. Müller

 

 

 

 

Verantwortlichkeit (Impressum): Eric Grotjahn E-Mail, 1. Vorsitzender, Delligsen, Niedersachsen
Copyright 2014 (Impressum)
Letztes Update dieser Seite: .